Salbei-Gamander

Der Salbei-Gamander (Teucrium scorodonia)[1][2]. ist eine Pflanzenart aus der Gattung Gamander (Teucrium) innerhalb der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).In manchen Gegenden wird der Salbei-Gamander ähnlich wie die Salbei-Arten zum Beispiel als Wundmittel verwendet.
Als „Wirkstoff“ findet der Salbei-Gamander Verwendung in homöopathischen Arzneimitteln.[7] Er soll besonders gegen Tuberkulose helfen, was wissenschaftlich nicht bestätigt ist.

Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Ginster#cite_note-1

Der Salbei-Gamander, auch Wald-Gamander genannt, ist in lichten Laub- und Nadelwäldern, Waldschlägen und Heiden zu finden. Er fühlt sich am wohlsten, wenn der Boden nicht zu trocken ist. Bei seinem Wurzelwerk handelt es sich um unterirdische Ausläufer, wodurch sich die Pflanze flächendeckend ausbreiten kann.

Die mehrjährige Wildstaude wird gerne von Hummeln besucht. Aber auch Wildbienen und Schmetterlinge werden von ihm angezogen. Da sie sich durch Ausläufer vermehrt, kann sie sich bodendeckend ausbreiten und eignet sich wunderbar für schattige Plätzchen im Garten und auf dem Balkon. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.